free website creation software



Hochzeitskerzen

Die Hochzeitskerze ist das Symbol der Liebe, Treue, Hoffnung und ein Zeichen des guten Willens, dass das Brautpaar vereint und erinnert an die Liebe Christi zu den Menschen.

Bereits im Mittelalter war die Hochzeitskerze fester Bestandteil einer Trauungszeremonie, denn sie soll die Gebete für das Brautpaar hoch in den Himmel tragen. Wird sie von einem Blumenmädchen in die Kirche hineingetragen, ist sie dazu da, böse Geister abzuhalten. Genau wie die Kerze, so muss auch die Liebe der Frischvermählten sein, sie soll strahlend leuchten und die Mitmenschen erwärmen.

Die Hochzeitskerze wird meist von einem Trauzeugen oder Blumenkind beim Einzug in die Kirche getragen und steht während der Trauung auf dem Altar. Nach der Trauung wird die Kerze gesegnet und angezündet. Während des Essens sollte die Kerze am Tisch des Brautpaares brennen.

Die typische Hochzeitskerze trägt die Namen der Brautleute und das Datum, auch christliche Symbole wie z.B. ein Kreuz, ein weißes Taubenpärchen oder zwei goldene Ringe, welche die Zusammengehörigkeit des Brautpaares symbolisieren.

Die Hochzeitskerze sollte zu Hause nicht nur in den Schrank gestellt werden, sondern immer wieder angezündet werden wie z.B bei Hochzeitstagen, Geburtstagen, aber auch bei Meinungsverschiedenheiten zwischen den Eheleuten.

Tipp: Eine schöne Geste ist es, wenn man zwei kleinere Kerzen ähnlich der Hochzeitskerze gestaltet und diese in der Kirche den Eltern als Dank überreicht.